Frischer Wind im neuen Vorstand des MSC Wiedenbrück


Auf dem Foto der Neue Vorstand des MSC Wiedenbrück
v. l. Monica Fiedler Pressewart, Stephanie Voigtländer Schriftführerin, Mike Melzer stellv. Sportleiter, Sven Schütz 2. Vorsitzender, Werner Jakobsmeier Schatzmeister, Stefanie Knöbel 1. Vorsitzende, Martin Ritschel Sportleiter
Nicht im Bild: Hendrik Kohls Jugendleiter und Jesper Jørgensen stellv. Jugendleiter

Frischer Wind im neuen Vorstand des MSC Wiedenbrück

Zum ersten Mal fanden sich die Mitglieder des Motorsport-Clubs (MSC) Wiedenbrück in die Gaststätte „Zum Lila Schaf“ in Herzebrock-Clarholz zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Hier begrüßte Stefanie Knöbel als 1. Vorsitzende die MSC-Mitglieder und blickte zunächst auf das vergangene Jahr zurück. Besonders hervorgehoben wurde die erfolgreiche 34. ADAC „die thiel-gruppe“ Reckenberg-Rallye, die im letzten Jahr von einem neuen Organisationsteam rund um Stefanie Knöbel durchgeführt wurde. Ebenfalls positiv liefen auch die anderen Veranstaltungen des MSC, die ADAC Kart-2000 sowie die ADAC Jugend-Kart-Slalom-Veranstaltung.
Der MSC Wiedenbrück konnte sich über steigende Mitgliederzahlen freuen. So kommt der MSC nun auf rund 200 Mitglieder, wobei es im letzten Jahr erfreulicherweise einige Neuzugänge bei den jungen Mitgliedern gab.
Im letzten Jahr unterstützte der MSC mit einem Helferteam die Rallyes Sulingen und Stemweder Berg, wo der MSC sogar eine eigene Wertungsprüfung ausrichtete.
Jugendgruppenleiter Hendrik Kohls konnte auch auf eine erfolgreiche Saison zurück blicken. In der JKS-Meisterschaft des ADAC Ostwestfalen Lippe wurde der Warendorfer Miguel Fiedler Pokalsieger und konnte sich so die Teilnahme an der Westfalenmeisterschaft und am ADAC-Kartslalom- Bundesendlauf sichern. Bei der Norddeutschen Kartslalom Meisterschaft wurde er Vizemeister. Desweiteren erreichte Phil Kleinhaus (Klasse 3, 12-13 Jahre) in der ADAC-JKS-Meisterschaft Platz 2, Gina-Marie Kohls erreichte hier Platz 4. In Klasse 4 (14-15 Jahre) erreichte Kim Kohls Platz 3. Somit qualifizierten sie sich für die ADAC Bundesfinalläufe.
Nach dem Kassenbericht von Werner Jakobsmeier und der Kassenprüfer gab es keine Beanstandungen an der Führung der Vereinskasse. Somit wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
In den anstehenden Wahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber Hendrik Kohls als Jugendleiter und Stephanie Voigtländer als Schriftführerin für weitere 2 Jahre bestätigt. Sven Schütz als 2.Vorsitzender, Martin Ritschel als Sportleiter, Mike Melzer als 2. Sportleiter und Jesper Jørgensen als 2. Jugendleiter wurden neu in den Vorstand gewählt. Als Kassenprüfer wurden Markus Knaup und Frank Deitert bestimmt.
Um die Weichen für die Zukunft optimal zu stellen, wurde eine neue Vereinssatzung einstimmig beschlossen. Die bestehende Satzung von 1960 tritt somit außer Kraft.
Als Vertretung bei der ADAC Mitgliederversammlung wurden sieben Delegierte gewählt.
Zum Abschluss gab Stefanie Knöbel noch einen Ausblick auf die kommende Saison und die geplanten Veranstaltungen und Termine. Als erste Veranstaltung wird bereits am 06.03.2016 der 14. ADAC Reckenberg Jugend-Kart-Slalom auf dem TÜV-Gelände Rheda-Wiedenbrück stattfinden. Am 10.04.2016 folgt der 12. ADAC Reckenberg Kart-2000 und am 17.09.2016 die 35. ADAC „die thiel- gruppe“ Reckenberg-Rallye.