Winterfest MSC Wiedenbrück

Miguel Fiedler und Philipp Musholt zum dritten Mal Clubmeister des MSC Wiedenbrück

Am Samstag fand das traditionelle Winterfest des Motosportclubs (MSC) Wiedenbrück mit den Ehrungen der aktiven Mitglieder, im „Lila Schaf“ in Herzebrock statt.

Der 1.Vorsitzende Heinz Sasse und der Sportleiter Rolf Schackenberg blickten auf ein erfolgreiches Jahr für die vielen aktiven Fahrer zurück. Gelobt wurden auch die zahlreichen eigenen Veranstaltungen wie die 32.Reckenberg Rallye, die NRW Jugend-Kart-Slalom Landesmeisterschaft. Desweiteren waren auch das Kart 2000, Automobil Slalom sowie die Oldtimer Rallye ein voller Erfolg.

Geehrt wurden vom Jugendleiter Norbert Ritschel die aktiven Fahrer in den Wertungsgruppen Junioren und Senioren.

Junioren-Clubmeister wurde der 16-jährige Warendorfer Miguel Fiedler. Heinz Sasse überreichte dem Kartfahrer, zum dritten Mal in Folge, den Siegerpokal mit dem Hinweis „Du darfst die Trophäe nun behalten und musst sie immer putzen“.

20140209-200436.jpg

Der Automobil-Slalom-Fahrer Martin Ritschel (17 Jahre) belegte den 2. Platz. Pascal Fölling (16 Jahre) erreichte Platz 3. Desweiteren waren der 11-jährige Kartfahrer Phil Kleinhaus auf Platz 4, der 16-jährige Autoslalomfahrer Mike Melzer auf Platz 5, der 14-jährige Kartfahrer Tim Kleinhaus auf Platz 6 und der 13-jährige Kartfahrer Dustin Fölling auf Platz 7 platziert.

20140209-200247.jpg

In der Wertungsgruppe Senioren, ab dem 19. Lebensjahr wurde der Herzebrocker-Clarholzer Rallyefahrer Philipp Musholt Senioren-Clubmeister. Auch er erreichte zum dritten Mal in Folge diesen Titel.

20140209-200644.jpg

Zweitplatzierte in dieser Gruppe war Anni Löseke. Platz 3 ging an Thorsten Koch. Ulli Weltken erreichte vor Christian Linke Platz 4.

20140209-200940.jpg

Den Siegerpokal für den ersten Platz im Youngster-Slalom-Cup 2013 – Mannschaftswertung überreichte Heinz Sasse an das Siegerteam Martin Ritschel, Pascal Fölling, Mike Melzer, Martin Wennigner, Felix Geldmacher, Viktor Bangert und Katrin Musholt.
Den ungeliebten Pechvogelpokal erhielt in diesem Jahr die 17-jährige Rallyebeifahrerin Jenny Lerch für ihr Pech bei der Reckenberg Rallye.

20140209-201832.jpg

Für besondere Verdienste im Verein wurden in diesem Jahr Jens Kramer, Andreas Lutz und Andreas Nitschke mit der „Erwald-Kroth-Medaille“ in Bronze ausgezeichnet. Alfons Baum, der langjährige Kassenwart Werner Jakobsmeier und der Jugendleiter Norbert Ritschel erhielten die „Erwald-Kroth-Medaille“ in silber. Diese Auszeichnung wird seit 1952, benannt nach dem langjährigen ADAC Sportpräsidenten, für besondere Verdienste in der Organisation motorsportlicher Veranstaltungen im ADAC im Namen des derzeitigen ADAC Sportpräsidenten Hermann Tomczyk, verliehen.

20140209-202018.jpg

Zum Abschluss des offiziellen Teils gab Heinz Sasse noch einen Ausblick auf die kommende Saison und die geplanten Veranstaltungen und Termine.